Geschichte

Die Rumänienhilfe ist in der ehemaligen Gemeinde St. Augustinus ( heute Gemeinde St. Antonius, Essen ) entstanden. Seit 1992 besteht eine Partnerschaft mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Joh. Nempomuk in Costiui / Rumänien. Costiui liegt von Essen 1648 km entfernt. Im Rahmen dieser Partnerschaft führen wir seit 1992 Hilfsaktionen durch.  

Begonnen hat die Partnerschaft im Jahre 1992, nachdem zwei Mitglieder aus unserer Gemeinde von der Situation in Costiui durch persönliches Aufsuchen des Ortes erfahren haben und in unserer Gemeinde darüber berichteten. Dies löste eine große Welle der Hilfsbereitschaft aus und sofort war der Gemeinde klar, dass geholfen werden musste. Und es wurde geholfen und es wird noch heute geholfen.

Von 1992 bis 2007 wurden von uns auch 2x jährlich Hilfstransporte durchgeführt, bei denen wir in den Anfangsjahren hauptsächlich Lebensmittel, Medikamente, Kleidung und sonstige Hilfsgüter überbracht haben. Nach dem sich die gesetzlichen Bestimmungen immer wieder geändert hatten, wurden von uns zuletzt nur noch Kleidung und sonstige Hilfsgüter überbracht. Diese Art der Hilfe können wir ab dem Jahre 2007 nicht mehr durchführen, da uns zum einen die hilfreichen Hände zur Sortierung der Hilfsgüter fehlen, die Lagermöglichkeiten durch die Zusammenlegung der Gemeinden nicht mehr vorhanden sind, zum anderen aus Kostengründen.

 

Parallel dazu wurde bereits zu Beginn der Hilfe für die Menschen in Costiui ein Patenschaftssystem aufgebaut, bei dem Personen aus unserer Gemeinde, aber auch darüber hinaus eine Patenschaft für eine Person oder eine Familie in Costiui übernommen haben, um so den Lebensunterhalt sicher zu stellen. Diese Patenschaftsgelder (nähere Informationen hierzu unter Art der Hilfen ) werden von Mitgliedern der Rumänienhilfe bei den Fahrten im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres persönlich an die Empfänger in Costiui überbracht. So ist sicher gestellt, dass Ihre Spenden auch tatsächlich und in voller Höhe den Hilfsbedürftigen in Costiui erreichen.

Das Patenschaftssystem umfasst auch Patenschaften für freie Hilfen (Direkthilfe). Hierzu erhalten Sie nähere Informationen unter Art der Hilfen.

Entscheidend für die Wirksamkeit unserer Hilfe und die Tatsache, dass diese Aktion seit 1992 bis heute Hilfe leisten kann ist, dass von uns die Patenschaftsgelder bei unseren Fahrten persönlich im Pfarrhaus übergeben oder persönlich bei Hausbesuchen überbracht werden oder durch unsere Vertrauten Béla Bodnáruk und Paul Jeremias, die in Costiui leben und unser volles Vertrauen besitzen, verwaltet werden. Hierdurch ist sicher gestellt, dass Ihre Spenden auch tatsächlich und in voller Höhe dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Entscheidend ist auch, dass wir bei jeder unserer Fahrten zeitnah die Lebenssituationen der Patenempfänger überprüfen können und somit gewährleistet ist, dass auch nur die wirklich Hilfsbedürftigen Ihre Hilfe bekommen. Daürber hinaus helfen wir allen Menschen in Costiui, ohne Ansehen der Kofession.

Die Fahrzeuge für unsere Fahrten werden von Privatleuten zur Verfügung gestellt, so dass uns hier keine Kosten entstehen. Die übrigen Kosten, die so gering wie möglich gehalten werden, werden durch gezielte Spenden unserer Unterstützer aufgebracht.

Unsere Aktion wird von Beginn an durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Josef, Essen-Steele Horst. 

Wir hoffen, dass diese Hilfe durch Ihre Unterstützung noch so lange möglich ist, wie unsere Hilfe in Costiui gebraucht wird.

© Copyright 2014 - Kath. Kirchengemeinde St. Antonius
Alle Rechte vorbehalten